Durch die weitere Verwendung dieser Seite stimmen Sie unserer Datenschutzbedingung inkl. der Verwendung von Cookies zu.

SGW

Der Heimatflugplatz

Die Segelfliegergruppe Wendlingen – bei den Mitgliedern nur kurz SGW genannt – hat Ihren Heimatflugplatz auf dem Segelfluggelände Hahnweide bei Kirchheim/Teck, direkt neben der Autobahn A8 am Rande der Schwäbischen Alb. Diesen Flugplatz teilt sich die SGW mit sechs anderen Vereinen aus der Region rund um Stuttgart und der Motorfluschule des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbandes (BWLV).

Das Vereinsheim

Zur Wartung Ihrer Flugzeuge, für andere Werkstattarbeiten und das gesellige Beisammensein nach der Werkstatt steht der SGW eine kleine Halle am Stadtrand von Wendlingen, ca. 4 km von der Hahnweide entfernt, zur Verfügung. Jeden Freitag gegen 20:00 Uhr treffen sich hier regelmäßig die Vereinsmitglieder, um notwendige Reparaturen am Flugzeugpark oder Auftragsarbeiten durchzuführen.

Die Adresse unseres Vereinsheims lautet Am alten Sportplatz 56 in Wendlingen. Interessenten können gerne mal vorbeischauen.

Die Vereinsaktivitäten

Zwischen April und Ende Oktober treffen sich die Vereinsmitglieder, falls es das Wetter zuläßt – Sonntags gegen 10.00 Uhr auf der Hahnweide, um zum einen die Flugschüler – mit oder ohne Lehrer – oder zum anderen die Segelflugscheininhaber, meistens mit den Einsitzern – in die Luft zu bringen. Die letzteren sind dann je nach Thermikbedingungen schon mal mehrere Stunden unterwegs.
Zu den Aktivitäten der SGW zählt aber nicht nur die Segelfliegerei. Bei Festen in Wendlingen ist der Verein mit einem Stand vertreten. Dort können die zahlreichen Besucher ein extra aufgebautes Segelflugzeug bewundern und sich von Vereinsmitgliedern alles rund um das Segelfliegen erklären lassen. Und wenn auf der Hahnweide alle drei Jahre das größte Oldtimerfliegertreffen Deutschlands stattfindet, bewirtet die SGW zusammen mit dem Aeroclub Stuttgart die Besucher, auch um die Vereinskasse aufzubessern. Schließlich findet in jedem Sommer ein Grillfest, Anfang Oktober eine traditionelle Wanderung und ab und zu ein größeres Fluglager im Ausland statt, alles ebenfalls zusammen mit dem Aeroclub Stuttgart.

Die Vereinsorganisation

Seit 01.01.2016 ist die Segelfliegergruppe Wendlingen mit dem Aeroclub Stuttgart verschmolzen und heißt seitdem juristisch korrekt „Segelfliegergruppe Wendlingen im Aeroclub Stuttgart“ oder kurz: SGW. Das wurde im Verschmelzungsvertrag so festgelegt. Ziel war es dabei, dass der Flugzeugpark zwar gemeinsam genutzt wird, das Vereinsleben aber immer noch mit Schwerpunkt in Wendlingen stattfindet. Dies hat den Vorteil, dass wir von der SGW für unseren Standort um Mitglieder werben und einen großen Flugzeugpark nutzen können. Seit der Verschmelzung werden die Flugzeuge besser ausgenutzt, d.h. die Mitglieder fliegen preisgünstiger. Als erstes wurde unsere Seilwinde verkauft, die Winde des ACS reicht für den Flugbetrieb völlig aus. Von den Segelflugzeugen konnte ein Schulungseinsitzer und ein –doppelsitzer, ein UL und unser Grob 109b mit Korffmotor verkauft werden, neu angeschafft wurden dafür ein Hochleistungsdoppelsitzer Arcus-M und das LSA Viper. Bis April 2018 wird noch die Super Dimona verkauft und dafür die schnelle LSA Dynamic gekauft. Die Verschmelzung hat somit schon nach einem Jahr dazu beigetragen, den Flugzeugpark anzupassen und zu modernisieren.

Die bisherigen Funktionsträger der SGW wurden auch nach der Verschmelzung in ihren Ämtern von der SGW bestätigt:
Vorsitzender: Johannes Nuding, E-Mail info@sgw.info 
stellv. Vorsitzender: Adi Renner
Kassier: Helmut Scholz
Werkstattleiter: Harald Baumgart
Motorseglerwart: Martin Dost